Wir beteiben eigene Racks in professionellen und modernen Rechenzentren in München (Equinix) und Salzburg (Conova).

Somit können wir flexibel auf Ihre Anforderungen reagieren – vom einfachen Hosting Paket bis zum hochverfügbaren Cluster ist alles möglich.

Bitte kontaktieren Sie uns für weitere Informationen.

Rechenzentrum München – Equinix

Stromversorgung
– Elektrische Leistung – 3-6 kVA pro Cabinet (höhere Leistung auf Anfrage)
– USV-Konfiguration – 7x 1100 kVA USV-Einheiten (N+1)
– USV-Topologie – N+1
# der Stromzuführungen – 3
# der Transformatoren – sieben Transformatoren mit 2000 kVA
– Netzspannung – 3x 10 kV
– Notstromversorgung – 7 Dieselgeneratoren mit einer Gesamtleistung von 14.000 kVA
– Notstrom-Konfiguration – N+1
– Beleuchtung – geschütztes System, 300 Lux

Kühlung
– Kühlkapazität – 1,4 kW/m² (4778 BTUH)
– Kühlanlage – 7040 kW Schraubenkompressoren

Sicherheit
– Physikalisch – Stahltür
– Personal – 24x7 Sicherheitsdienst
– Elektronisch – 24x7 Monitoring, Kontrollkartensystem, Türüberwachung, Videoüberwachung

IBX-Rechenzentren von Equinix entsprechen internationalen Standards. So haben wir für viele unserer Rechenzentren Audits für SSAE16 durchgeführt und Zertifizierungen für ISO oder LEED erhalten. Weiterhin haben wir für unsere IBX-Rechenzentren zahlreiche branchenspezifische Auszeichnungen in unterschiedlichen Kategorien erhalten, unter anderem für Betriebssicherheit, Marktführerschaft und Umweltinitiativen. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um mehr über einen bestimmten Standort zu erfahren.

Rechenzentrum Salzburg – Conova

Auf 2.000 m² Technikfläche bietet das ISO 27001 zertifizierte Rechenzentrum Platz für mehr als 10.000 Server auf höchster Versorgungs- und Sicherheitsebene.

Brandschutz
– Brandschutzklasse F90 für Rechenzentrumsbereich
– Brandfrühesterkennung im Deckenbereich und dem Doppelboden
– Automatische Brandlöschung mittels Stickstoff

Klimatisierung
– Redundante Klimatisierung
– Garantierte Umgebungstemperatur zwischen 18°C und 26°C bei einer relativen Luftfeuchtigkeit von 35% – 65%
– Automatische Leckerkennung in RZ- und betriebstechnischen Räumen
– Klimatisierung mittels Down-Flow Anlagen

Energieversorgung
– Durchgängiges TN-S Prinzip
– Eigene 30 KV Trafostation und Mittelspannungsschaltanlage
– Speisung aus getrennten Umspannwerken
– Batteriegepufferte unterbrechungsfreie Stromversorgung mit einer Autonomiezeit von 20 Minuten
– 230 V/400 V Wechselspannung bei 50 Hz
– Netzersatzanlage mittels Dieselgenerator mit mindestens 24h Autonomie
– Flexible Stromanbindungsvarianten
– Verfügbarkeit Strom bei 99,98%, 24x7x365